Deutsches Jugendforum Mediasch

Einleitend muss vorausgeschickt werden, dass die Jugendarbeit beim Mediascher Jugendforum sich zu einer schwerpunktmäßig themenorientierten Arbeit entwickelt hat. Dem Jahresablauf folgend ist die Thematik der Veranstaltungen an der Pflege der verschiedenen Traditionen orientiert. Vor Ostern findet ein Osterseminar statt, das verschiedene Osterbräuche zum Inhalt hat und diese auch als Workshop konkret erleben lässt. Das gleiche gilt auch für die Advents- und Weihnachtstraditionen. Dabei werden Inhalte der beiden großen christlichen Hauptfeste vermittelt, aber auch die Gelegenheit gegeben, mit Hilfe eines oder mehrer Workshops bestimmte Traditionen aufleben zu lassen. Zu Ostern ist es die Gestaltung und Bemalung der bunten Ostereier, das Backen von Ostergebäck mit dem Ziel eines gemeinsamen Osterfrühstücks, während zu Weihnachten Pfefferkuchen gebacken und verziert werden und vor dem ersten Advent Adventskränze gebunden werden. Das Adventskranzbinden erfolgt über zwei Nachmittage, an denen die Jugendlichen in vorweihnachtlicher Atmosphäre bei Gebäck und Weihnachtsliedern aus Tannenreisig Kränze binden und diese anschließend verzieren. Diese Veranstaltung hat sich zu einer regionalen entwickelt, an der in den letzten Jahren die Jugendforen Hermannstadt und Schäßburg teilgenommen haben. Sowohl das Osterseminar wie auch das Weihnachtsseminar berühren sich mit der kirchlichen Jugendarbeit und dem Leben der Evangelischen Kirchengemeinde.

Die aktive Teilnahme am Weihnachtsbasar in Mediasch geschieht seit der Gründung des Jugendforums 1997 ohne Unterbrechung. Die Jugendlichen bereiten einen eigenen Stand vor, wo Lebkuchen und Adventskränze angeboten werden, aber auch Tee und Glühwein und gelegentlich auch selbstgefertigte kleine Basteleien. 

Zu den jährlichen Veranstaltungen des JFM gehört das Schilager im Februar im Zibinsgebirge. Es bietet die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung. Neben der Abfahrt auf der Bahn ist immer auch eine Schneewanderung Teil des Programms. Im Sommer wird meistens in Birthälm ein Seminar angeboten, das mit verschiedener Thematik das Interesse der Jugendlichen zu wecken versucht.

Zu den außergewöhnlichen Veranstaltungen gehören Internationale Jugendbegegnungen. Zeitweilig gab es gute Kontakte zu dem Kreisjugendring Rems-Murr in Baden Württemberg mit Begegnungen in Rumänien und in Deutschland.

Das Jahr 2016 brachte den Anfang einer weiteren Jugendbegegnung im Rahmen der kirchlichen Jugendarbeit mit der Partnergemeinde von Reichesdorf, Bensberg-Kippekhausen aus Deutschland. Diese Jugendbegegnung hat bereits konkrete Ziele für die Jahre 2017 und 2018 durch weitere Treffen in Deutschland und Rumänien.

Die Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche ist heute nicht mehr wegzudenken, zumal sie in den letzen Jahren gewachsen ist. Gegenwärtig gibt es bereits mehrere Schnittpunkte. Viele der Jugendlichen kommen aus der kirchlichen Jugendarbeit. Viele Veranstaltungen des Jugendforums finden im Evangelischen Jugendhaus in Birthälm statt. Die Jugendlichen nehmen am Gemeindeleben der Gemeinden Birthälm, Elisabethstadt, Reichesdorf teil. Die Pflege der Traditionen reicht sich die Hand mit den kirchlichen Festen. 

Die Jugendlichen nehmen gerne die Angebote der kirchlichen Jugendarbeit wahr und beteiligen sich gerne daran wie zum Beispiel am evangelischen Jugendtag. Auch die regionalen Angebote des Dachverbandes DJVS ergänzen die Palette der Angebote in der Jugendarbeit, die gerne von den Jugendlichen wahrgenommen werden.