Geschichte: 

Das Jugendforum Hermannstadt wurde bereits im Februar 1990 gegründet. Zu Beginn versuchte man das Modell gleichberechtigter Vorstandsmitglieder, so dass es keinen Vorsitzenden gab. Dieses gab man jedoch nach einigen Jahren auf, weil das Konzept nicht erfolgsversprechend war. Der aktuelle Vorsitzende des Jugendforums Hermannstadt ist Sebastian Arion. 

Zurzeit besteht das Jugendforum Hermannstadt aus etwa 30 Mitgliedern im Alter zwischen 10 und 25 Jahren. Weiterhin ist zu erwähne, dass das Jugendforum Hermannstadt die Initiative hatte den DJVS zu gründen.

 

Aktivitäten: 

Regelmäßige Treffen: 

Clubraumabende: 

Nahezu jeden Donnerstag um 8 Uhr treffen sich die Jugendlichen in den Jugendräumen des Deutschen Forums Hermannstadt zum Jugendforumsclub, bei dem verschiedenes gemeinsam gemacht wird, z.B. Film- und Spielabende, Hausrallys und vieles andere mehr. 

 

Tanzgruppen: 

Ein weiteres großes Standbein der Jugendarbeit sind die beiden Volkstanzgruppen, hier werden traditionelle siebenbürgisch-sächsische Tänze gelernt und für die vielen Auftritte geprobt, in Hermannstadt, Siebenbürgen, Rumänien oder auch international. Momentan gibt es zwei Tanzgruppen. Die Anfängergruppe trifft sich regelmäßig dienstags von 19 bis 20 Uhr im großen Spiegelsaal des Deutschen Forums. Und die Gruppe der fortgeschrittenen Tänzer trifft sich mittwochs von 20 bis 21 Uhr im Spiegelsaal des Deutschen Forums Hermannstadt. Beide Tanzgruppen haben zusammen momentan mehr als 40 Mitglieder.

 

Improvisationstheatergruppe

Unter der Leitung von Franziska Fiedler und ehrenamtlichen Jugendlichen des Jugendforums trifft sich jeden Mittwoch von 19 bis 20.30 eine Gruppe von Schülern im Alter zwischen 10 und 14 Jahren zum Improvisationstheater spielen. Wichtig hierbei ist der spontane Umgang mit der deutschen Sprache und der Spaß am ausprobieren verschiedener Spiele und Szenen. 

 

Forumsclub

Beim Forumsclub begegnen die Jugendlichen auch älteren Mitgliedern und Freunden des Forums. Der Forumsclub dient zur Begegnung und zum Austausch. Innerhalb des Forumsclub gab es bereits einen kleinen Kurs zum Lernen der sächsischen Mundart. Außerdem gab es Weinverkostungen, Musikabende und Quizabende.  

 

Katharien - und Marienball 

Weiterhin bringt sich das Jugendforum bei den Katharienball und Marienball in Hermannstadt gelegentlich mit Theaterstücken ein und will so neben den sächsischen Tänzen das Unterhaltungsprogramm an solchen Abenden mitgestalten. 

 

Aktionen des Jugendforums: 

Scoala altfel:

Gemeinsam mit der Jugendreferentin Franziska Fiedler des Hermannsädter Forums organisieren die Jugendlichen ein Angebot für Schulklassen während der Woche scoala altfel. Im Jahr 2015 kamen während der Schule-Anders-Woche 4 Schulklassen nach Holzmengen und verbrachten auf dem Gelände des dortigen Pfarrhauses jeweils einen Tag zum Thema „Siebenbürgische Osterbräuche“. 2016 stand die Woche, wieder in Holzmengen, diesmal gemeinsam mit dem Verein Hosman Durabil, unter dem Motto „Leben im Mittelalter“. 

 

 

Holzstockfestival 

Das größte Projekt des Jugendforums Hermannstadt ist die Organisation des „Holzstockfestivals“ in Holzmengen, welches gemeinsam mit dem Verein „Europäisches Jugendbegegnungszentrum Kirchenburg Holzmengen e.V. im Jahr 2016 bereits zum dritten Mal erfolgreich durchgeführt wurde. Das „Holzstockfestival“ ist ein Musikfestival, neben der Musik am Abend werden tagsüber Workshops angeboten. Die Workshops werden von verschiedenen Vereinen und Personen angeboten und durchgeführt. Im Jahr 2016 gab es einen Workshop der Pfadfinder, einen Gesangsworkshop von Petra Acker, einen Theaterworkshop von dem Verein BIS Teatru aus Hermannstadt, einen Grafikworkshop, einen Workshop „Pimp up your clothes“ und Andere. Ziel ist es verschiedenste Akteure, welche in der Jugendarbeit aktiv sind zusammenzubringen und einen Austausch zu ermöglichen. Die Bands, welche das Abendprogramm gestalten sind zum großen Teil aus Siebenbürgen und Hermannstadt, wie Moonfellas und Domino. Im Jahr 2016 reisten 2 deutschsprachige Musikgruppen zum Festival an, die Band Schmafu aus Österreich und artischoque aus Deutschland. Insgesamt waren etwa 200 Teilnehmer beim Festival dabei. 

 

Zusammenarbeit zwischen Forum und Kirche: 

In den letzten Jahren gab es gemeinsame Arbeitseinsätze auf dem Gelände des Pfarrhauses in Holzmengen. Dort kamen Jugendliche des Forums und der Kirche zusammen, um an dem Pfarrhaus „Restaurierungen“ unter Anleitung eines professionellen Restaurators durchzuführen. Zudem wurde das Gelände von den Jugendlichen gepflegt, von Rasen mähen bis Hecke schneiden. Am Abend wurde meistens gegrillt und man saß gemeinsam am Lagerfeuer. 

Hin und wieder traf man sich auch zu gemeinsamen Bastelabenden im Forum oder in der Teestube der Kirche. 

 

Text: Nick Fernolendt und Franziska Fiedler

 

Links zu Videos: 

Holzstockfestival – Auftritt der österreichischen Band Schmafu

https://www.youtube.com/watch?v=tlYcwvpB3Dgt

Tanzauftritt Piata Huet Maifest 2016:

https://www.youtube.com/watch?v=B23Lo_3Txzg&t=15s

 

Link zur Facebookseite: 

https://www.facebook.com/djfh.ro/?fref=ts

 

Link zur Holzstockfestivalseite: 

Fb: https://www.facebook.com/holzstockfestival/?fref=ts

www: http://www.holzstockfestival.com/